Neubau einer Fußgänger- und Fahrradverbindung am S-Bahnhof Poing, Planungsbeginn 2005, Bauherr: Gemeinde Poing und DB Netz, Fläche: 2.500 m2 Voraussichtliche Fertigstellung 2008. Schuh Pfannschmidt Architekten, Schulz Boedecker Stadtplaner und Landschaftsarchitekten
Nach starker Siedlungsentwicklung jenseits der Bahngleise soll der neue Ortsteil über eine attraktive Fußgängerverbindung angebunden werden. Um den Wegbeziehungen optimal zu entsprechen, weitet sich die Anlage trichterförmig auf. Vergleichbar einem Flussbett liegen sich Prall- und Gleitufer gegenüber: Eine vornüber geneigte Stützwand im Osten und eine Wandnische im Westen stehen für die Unterspülung der Uferkante.