Haus des Verkehrs, Neuordnung der Neuen Dominikanerkaserne, Graz, Österreich, Wettbewerbsbeitrag, 2005, Auslober: Hochbauamt Graz, Bruttogeschoßfläche: 4.550 m2 + 4.988 m2 (TG). Schuh Pfannschmidt Architekten.
Der zweiflüglige Altbau war für die Straßenbauverwaltung mit geringst möglichen Eingriffen umzubauen, der Hof mit einer Tiefgarage zu versehen und der Hofraum durch einen Neubau neu zu definieren. Der 17 Meter tiefe, einhüftig erschlossene Altbau wird zu einem Kombibüro mit zentraler Verkehrs- und Kommunikationszone umgeordnet. Der Neubau fügt einen dritten Flügel gleicher Höhe hinzu. Ein vierter zweigeschossiger Flügel schließt den Hof zur Gasse hin ab. Der Hof erhält damit die notwendige räumliche Fassung in harmonischer Größenordnung. Terrassen auf zwei Ebenen lassen den Hof wie einen Bühnenraum erleben, offen für vielfältige Aktivitäten.