Kunstwettbewerb Ministeriumsgebäude Stuttgart, Wettbewerbsbeitrag 2010
Das Konzept strebt eine enge Zusammenwirkung von Architektur und bildender Kunst an. Die gewählten Gestaltungsmittel entsprechen der klaren Architektursprache des Gebäudes (Staab Architekten, Berlin). Das Bauvorhaben zeichnet sich insbesondere durch seine privilegierte Lage am zentralen Grünzug Stuttgarts aus. Durch eine sehr kompakte innere Ordnung hat die straßenseitige Gebäudehälfte hieran nur wenig teil. Ziel des Konzepts ist es daher, das Licht des Parks mit stark reflektierenden Oberflächen in die Tiefe des Gebäudes zu holen. Mit der dunklen Farbfassung des Lichthofs wird es maximal hervorgehoben und zur Wirkung gebracht. Konzeptdarstellung auf Grundlage von Planauszügen aus der Auslobung.