Autobahnmeisterei Salzburg, Wettbewerb 2011, Ausloberin: ASFINAG, Bruttogeschoßfläche 7.500 m2
Das Grundstück liegt unmittelbar an der Autobahn und ist auf drei Seiten von Verkehrsflächen umgeben. Die vierte Seite öffnet sich zum unverbauten Landschaftsraum. Die Erschließung des Grundstücks nimmt die vorgegebene Geometrie der Zubringer auf und führt sie geradlinig weiter, so dass sich die Großfahrzeuge komfortabel und flexibel bewegen können. Die Überlagerung von Bewegungsprofil und Grundstücksumriss ergibt die Grundrissfigur eines Parallelogramms. Die spitzwinklige Geometrie wird mit teilweise auskragendem Dach realisiert. Dies ermöglicht eine klare und großzügige Baukörperfigur, ohne funktionale Nachteile zu erzeugen. Geometrisch disparate Funktionsbereiche – wie Verwaltung, Garagen, Werkstätten und Kehrgutrampe etc. - werden unter einem Dach vereint.